Prozesswasseraufbereitung

Industrielle Wasseraufbereitung

Die Aufbereitung von Wasser ist in vielen Branchen und Anwendungen wichtig, um Prozesse betriebssicher zu betreiben und Produktqualitäten zu gewährleisten.
Nutzwasser, Kühlwasser, Kesselspeisewasser, Prozesswasser, Reinwasser und nicht zuletzt auch Trinkwasser, ebenso vielfältig wie die Anwendungen, sind die speziellen Anforderungen an eine Aufbereitungstechnik.
Wer nicht in teurer Einzelbauweise, sondern modular bauen will, findet im gut sortierten Serien-Sortiment der Sobek-Tec GmbH hochwertige und innovative Anlagentechnik für kleine, mittlere und große Aufbereitungsleistungen auf einem attraktiven Preisniveau.

 

sobek tec reverse osmosis 03

Anlagenbeispiel Umkehrosmose 60.000 Liter pro Stunde 

 

sobek tec reverse osmosis 02

Anlagenbeispiel Umkehrosmose
Doppelanlage auf einem Rahmen
2 x 9.000 Liter pro Stunde 

 

 

Container-Anlagen und mobile Wasseraufbereitung

Für den flexiblen oder auch zeitlich begrenzten Einsatz von Wasseraufbereitungstechnik haben wir die Serie mit neuen Baugruppen ergänzt, die sich projektbezogen kombinieren lassen. Dezentrale Wasserversorgungen und Trinkwassergewinnungsanlagen werden zunehmend in Container– oder Trailer-Bauweise nachgefragt.

Es gibt viele Gründe, Wasseraufbereitungsanlagen in einen Container zu bauen:

→ temporärer Einsatz
→ Pilotprojekte
→ Mobiles Equipment oder Freilandaufstellung
→ Umbauphasen
→ Mietequipment
→ Dezentrale Wasser– und Trinkwasserversorgung
→ Aufbereitung von Kläranlagenabläufen
→ Vorhaltung von Notfall-Equipment

Container werden projektspezifisch und anwendungsbezogen gebaut.
Dabei kann auf bewährte Baugruppen aus der Serienfertigung zurückgegriffen werden.
Bei der Auswahl und Zusammenstellung geeigneter Komponenten ist viel Know-how gefragt.
Containeranlagen müssen nicht nur mehrfache Transporte unbeschadet überstehen.
Auch die Einsatzbedingungen mit teilweise wechselnden Rohwasserqualitäten unterscheiden sich grundlegend von Standardbetriebsbedingungen.

 

Wasseraufbereitung in Container Bauweise
Ultrafiltration—Umkehrosmose—Chemikalienstation 
 
sobek tec ultrafiltration reverse osmosis 01
 
Das Foto zeigt das Beispiel einer Kühlwasseraufbereitung in Containerbauweise.
Im hinteren Teil des rechten Containers ist eine Ultrafiltrationsanlage zur Beseitigung von Schwebstoffen vorgeschaltet.
Rechts vorne ist die Umkehrosmose als Entsalzungsstufe zu erkennen.
In einem zweiten Container (hier links im Bild) sind die Vorlagebehälter für Flockungsmittel und Anti-skalante untergebracht.
In dieser Anwendung fiel die Entscheidung auf eine Containerbauweise, weil die Anlage in einer nicht klimatisierten und staubigen Umgebung aufgestellt ist.
Innerhalb der Container lassen sich die Umgebungsbedingungen für eine betriebssicheren Fahrweise der Anlagen optimal kontrollieren und einstellen.